Rolex bei Stoess entdecken

Streben nach Exzellenz

Die Schweizer Uhrenmanufaktur Rolex mit Sitz in Genf genießt Weltruf für ihr Know-how und die Qualität ihrer Erzeugnisse. Alle von Rolex gefertigten Oyster Perpetual und Cellini Armbanduhren sind für ihre Präzision, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit als Chronometer der Superlative zertifiziert und bestechen durch ihre Exzellenz, ihre Eleganz und ihr einzigartiges Renommee.

Der Begriff „Perpetual“, der auf jeder Oyster Armbanduhr erscheint, ist weit mehr als nur ein Wort auf dem Zifferblatt. Er steht für eine Philosophie, die von der Vision und den Werten der Uhrenmarke „Rolex“ getragen wird – ein beständiges Streben nach Exzellenz, das der Gründer Hans Wilsdorf dem Unternehmen vermacht hat.

Jetzt entdecken

Forschung und Wissenschaft

jetzt entdecken

Die Oyster Perpetual Datejust – legendär, vornehm und zeitlos

Die Datejust ist der Archetyp der klassischen Rolex Armbanduhr, sowohl was ihre zeitlose Ästhetik, als auch was ihre Funktio­nalitäten angeht. Bei ihrer Einführung im Jahr 1945 war sie das erste automatische und wasserdichte Armband­chronometer, das in einem Sichtfenster auf der 3-Uhr-Position des Zifferblattes das Datum angibt – daher ihr Name – und wies alle bedeutenden Innovationen auf, die die Uhrenmarke bis dahin für moderne Armbanduhren entwickelt hatte: die chronometrische Präzision am Handgelenk (erste Chronometer­­zertifikate für Rolex Armbanduhren ab 1910), die Wasserdichtheit (Entwicklung des Oyster-Gehäuses im Jahr 1926) und den automatischen Selbstaufzug (1931 patentierter Mechanismus, genannt Perpetual-Rotor).

Jetzt entdecken

Warum wir im Atelier Stoess so überzeugt von Rolex sind

„Die Zuverlässigkeit und Robustheit der Uhren von Rolex ist und bleibt unübertroffen.“

Rolf Michel, Uhrmachermeister im Atelier Stoess

Der Perpetual Rotor

Der Perpetual-Rotor – elementarer Mechanismus jeder Oyster Armbanduhr und Rolex Markenzeichen par excellence – wurde von Rolex bereits 1931 entwickelt und patentiert. Eine wegweisende Innovation in der Geschichte der modernen Uhrmacherei. Dieser automatische Selbstaufzugsmechanismus nimmt die Energie selbst der kleinsten Bewegungen des Handgelenks auf, überträgt sie an das Uhrwerk und sorgt damit konstant für einen zuverlässigen Gang.

Das schlichtweg geniale Prinzip des Perpetual Rotors ist auch nach einer Reihe von Weiterentwicklungen und Verbesserungen unverändert geblieben: Bei der kleinsten Bewegung des Handgelenks dreht sich das halbmondförmige Segment – die Schwungmasse – unter der Wirkung der Schwerkraft frei und geräuschlos um die eigene Achse. Die durch die Drehungen dieser Masse entstehende kinetische Energie wird über die Räderwerke des Aufzugsmoduls an die Zugfeder weitergegeben, die somit stets gespannt bleibt.

Jetzt entdecken

Neue Modelle 2021

jetzt entdecken

Weltweiter Rolex Kundendienst

Rolex setzt bei der Konstruktion und Fertigung seiner Armbanduhren auf Beständigkeit. Hans Wilsdorf hat auf die Uhrenmarke das für sie charakteristische beständige Streben nach Exzellenz übertragen. Bereits in den Anfangszeiten ließ der Rolex Gründer ein weltweit aktives Netz von Uhrmacher­werk­stätten aufbauen, das gewährleisten sollte, dass alle Armbanduhren der Uhren­manufaktur bestmöglich gewartet werden konnten und damit sowohl ihre makellose Ästhetik als auch ihre technischen Funktionen vollumfänglich ohne zeitliche Beschränkung erhalten bleiben. Jeder Zeitmesser kann so von Generation zu Generation weitergegeben werden – eine Uhr mit mehreren Leben.

Jetzt entdecken