Atelier STOESS Juweliere und Uhrmacher seit 1886

Uhrenservice

Uhrenservice

Ihre Uhr in guten Händen

Damit Ihre Uhr immer einwandfrei funktioniert, sind wir jederzeit für Sie da. Ob Revision, Wartung oder Pflege – unsere Uhrmacher widmen sich mit Liebe und Leidenschaft Ihrem Zeitmesser. Jede Uhr wird mit dem richtigen Gespür für die Mechanik begutachtet, mit modernsten Geräten und Werkzeugen geprüft, und jedes Einzelteil wird mit Leidenschaft justiert und repariert.

Auf dieser Seite können Sie sich umfassend über unser Serviceangebot informieren. Wir würden uns freuen Sie auch persönlich beraten zu dürfen und sind jederzeit für Sie da.

Mit großer fachlicher Expertise bieten wir Ihnen folgenden Service:

  • Umfassendes Sortiment renommierter Uhrenmarken
  • Uhrmachermeister-Atelier für Werterhaltung (Revision), Wartung, Reparatur und Uhrenpflege
  • Offizielle ROLEX-Fachhändler-Werkstatt
  • Bevorratung eines großen Ersatzteillagers
  • Schnellservice wie Prüfung der Wasserdichte und Ganggenauigkeit
  • Verlängerung der Herstellergarantie

Stimmen aus dem Atelier

„Wir legen großen Wert auf optimale Kundenbetreuung. Diese fängt beim Uhrenkauf an und mündet in Pflege- und Auffrischungsarbeiten rund um und an der Uhr.“

Uhrmachermeister, Rolf Michel

Stoess-Plus-Service

Hochwertige Uhren sind erstklassig gefertigte Produkte, die eine sorgfältige Behandlung verdienen. Ihre Uhr soll Ihnen eine lange Zeit Freude bereiten und ihren Wert halten.

Darum gibt es unseren kostenlosen Stoess-Plus-Service. Er bietet Ihnen drei Jahre nach Kauf folgende Leistungen:

  • Jährliche Inspektion (Prüfung von Ganggenauigkeit und Wasserdichte, Behebung von Mängeln, Reinigung von Gehäuse und Band)
  • Bevorzugter Reparaturservice innerhalb von sieben Tagen (soweit Ersatzteile erhältlich)
  • Verlängerung der Gewährleistungsdauer auf drei Jahre

Dieser Inspektionsservice Ihrer Uhr dokumentiert, warum für uns gute Pflege so wichtig ist, welche Mühe notwendig ist und mit welcher Freude und Begeisterung wir unserem Beruf nachgehen.

Stoess-Plus-Service

Uhrwerk

Die Unruh ist das Herz eines mechanischen Uhrwerks. Sie teilt die im Federhaus gespeicherte Energie in der Regel in 1/6-Sekunden-Schritte. Dabei verursacht sie das charakteristische Tick-Tack Ihrer mechanischen Uhr. Diese Bewegungen finden pro Jahr unglaubliche 315 Millionen Mal statt, nach zehn Jahren gar über drei Milliarden Mal. Und dies mit nur winzigen Tröpfchen spezialisierter synthetischer Öle. Und das Beste: Ihre Uhr läuft immer noch.

Der Unruhreif, auf dem die Unruh „atmet“, bewegt sich dabei doppelt so schnell wie die Triebräder einer mit 90 km/h fahrenden Lokomotive. Dabei bewegt er sich in drei Jahren einmal um die ganze Erde.

Da bei diesen Höchstleistungen Unmengen kleiner Teilchen im Uhrwerk ständig in Bewegung sind, müssen diese in regelmäßigen Abständen entweder erneuert oder gereinigt und geölt werden. Gern übernehmen wir diese sorgsame Aufgabe.

Uhrwerk

Diagnose

Wenn eine Uhr nicht mehr läuft oder unpräzise wird, kann dies Hunderte von Ursachen haben, denn aus so vielen Einzelteilen besteht ein Uhrwerk.

Folgende Ursachen treten häufig auf:

  • Abnutzung diverser Verschleißteile (z. B. Räder, Hebel und Dichtungen)
  • spröde Dichtungen des Gehäuses
  • Verschleiß an der Aufzugskrone
  • Schmutz oder Feuchtigkeit in Verbindung mit Kosmetika im Gehäuse

Gefährlich wird es, wenn ein Uhrwerk feucht geworden ist, denn die kleinen Stahlteilchen setzen sofort Rost an. Rost ist sehr aggressiv und schädigt die Oberflächen. In den meisten Fällen müssen die schadhaften Teile komplett ausgewechselt werden. Bei starkem Rostbefall empfiehlt sich meistens ein kompletter Werktausch.

Mit modernen Geräten finden unsere Uhrmacher die Ursache des Problems sehr schnell.

Diagnose

Kleine Wartung

Die kleine Wartung dient dazu, die Uhr auf ihre Funktionen zu überprüfen sowie Band und Gehäuse zu reinigen. Sie ist empfehlenswert vor einer längeren Reise, sollte aber mindestens jährlich durchgeführt werden.

Bei der kleinen Wartung bieten wir Ihnen die folgenden Serviceleistungen innerhalb von 24 Stunden an.

  • Beurteilung des Gesamtzustandes
  • Prüfung aller Funktionen
  • Bei mechanischen Uhren:
    • elektronische Gangkontrolle
    • Entmagnetisierung
    • manuelle Gangreglage
  • Bei Quarzuhren:
    • Reinigung der Kontakte
    • Einsatz einer geprüften Markenbatterie
  • Reinigung des Gehäuses (soweit ohne Werkausbau möglich)
  • Ultraschall-Reinigung des Metallbands
  • Elektronische Prüfung der Wasserdichte und Kondensationsprüfung

Haben Sie Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kleine Wartung

Große Wartung

Bei der großen Wartung prüfen unsere Uhrmacher das Gehäuse, das Werk und das Armband innerhalb von drei Werktagen. Im Einzelnen sind dies:

  • Optische Vorprüfung von Gehäuse, Band, Glas, Kronen, Stegen und Verschraubungen sowie Sichtung von Beschädigungen
  • Bei mechanischen Uhren:
    • elektronische Gangkontrolle
    • Entmagnetisierung
    • manuelle Gangreglage
  • Bei Quarzuhren:
    • Reinigung und Prüfung der Kontakte
    • Einsatz einer geprüften Markenbatterie
  • Prüfung und ggf. Erneuerung sämtlicher Dichtungen
  • Elektronische Prüfung der Wasserdichte und Kondensation
  • Kontrolle der Zeigerstellung
  • Wartungsarbeiten am Metallband, Prüfung der Schrauben und Stifte
  • Reinigung von Gehäuse und Metallband

Haben Sie Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Große Wartung

Revision

Bei der Revision werden untenstehende Arbeiten an Ihrer Uhr vorgenommen. Diesen Service bieten wir Ihnen nach Kostenvoranschlag an. Der Preis wird individuell nach Zeitaufwand und benötigten Ersatzteilen berechnet.

Mechanische Uhren (Handaufzug und Automatik) benötigen etwa nach ca. vier bis fünf Jahren einen Werterhaltungsservice/Revision. Bei Quarzuhren ist dies etwa alle sechs bis sieben Jahre erforderlich.

Eine Revision enthält folgende Leistungen:

  • optische Vorprüfung von Gehäuse, Band, Glas, Kronen, Stegen und Verschraubungen sowie Sichtung von Beschädigungen
  • Prüfung von Hemmung, Aufzugpartie, Zeigerstellung und Kalenderschaltung
  • Ausbau und Zerlegung des Werkes
  • Reinigung und Auffrischung von Gehäuse und Metallband (soweit möglich)
  • Reinigung aller Werkteile in einer Spezialreinigungsmaschine
  • Prüfung und gegebenenfalls Ersatz verschlissener Werkteile
  • Zusammenbau aller Teile zum kompletten Werk, Feinabstimmung von Rädereingriff und Räderspiel inklusive Ölen und Fetten
  • Kontrolle aller Werkfunktionen, bei mechanischen Uhren: Justieren der Hemmung und Reglage
  • Einsatz neuer Dichtungen
  • Einbau des Werkes in das Gehäuse
  • Wasserdichtigkeitsprüfung nach DIN 8310
  • Sicherheitstest von Stegen, Verschraubungen, Bandteilen und Schließe
  • Bei mechanischen Uhren: Feinreglage, elektronische Ganggenauigkeitsprüfung, drei Tage Gangkontrolle, Kontrolle der Gangreserve und Kalenderfunktionen
  • Funktionstest durch Simulationsgerät

Sehen Sie in den FAQ´s unter dem Punkt „Was kostet eine Revision?“ eine Auflistung der Revisionskosten nach Uhrenmarken.

Sie tragen Ihre Uhr nur selten? Dann lohnt sich für Sie ein Uhrenbeweger. Damit bleiben Ihre Uhr in Bewegung und die Öle im Uhrwerk geschmeidig. Ihre Uhr wird es Ihnen mit einem genaueren Gang danken.

Revision

Kosten einer Revision

Die Kosten einer Revision sind abhängig vom Hersteller und der Komplexität des Uhrwerks. Hier sind einige Beispiele als Orientierung, vorbehaltlich Preisirrtum und -änderung (Stand 8-2016). Bereits wenige Ersatzteile können deutliche Mehrkosten verursachen. Revisionen mit Metallband sind bei einigen Firmen hochpreisiger, da auch das Metallband aufgefrischt wird (bei Cartier oder Panerai zum Beispiel Aufpreis von 50 Euro).

Breguet

  • Classique 5327 (Automatik mit mittlerer Komplikation): ab 1460 Euro
  • Classique 5930 (Automatik): ab 790 Euro
  • Handaufzug ohne Komplikation: ab 650 Euro

Cartier

  • Tank MC (Chronograph): ab 630 Euro
  • Tank Solo (Quarz): ab 240 Euro
  • Ballon Bleu (Automatik): ab 410 Euro

Chopard

  • Antike Uhren (vor 1990): ab 700 Euro
  • Happy Sport (Quarz): ab 220 Euro
  • Mille Miglia XL (Automatik): ab 450 Euro

Jaeger-LeCoultre

  • Einseitige Reverso mit Handaufzug (einfacher Handaufzug): ab 450 Euro
  • Master Chronograph (Automatik mit Komplikation): ab 750 Euro
  • Reverso (Quarz): ab 350 Euro
  • Zweiseitige Reverso mit Zusatzfunktionen (Handaufzug mit Komplikation): ab 610 Euro

Longines

  • Evidenza (Automatik): ab 290 Euro
  • La Grande Classiques (Quarz): ab 240 Euro
  • Master Collection Chronograph (Automatik und Chronograph): ab 400 Euro

Nomos

  • Automatik (Zeta): ab 270 Euro
  • Handaufzug (Alpha): ab 220 Euro
  • Handaufzug mit Gangreserve (Gamma): ab 340 Euro

Panerai

  • Luminor 44 (Einfache Handaufzugsuhr mit Lederband): ab 440 Euro
  • Luminor Chronograph 8 Days (Mittlere Komplikation mit Lederband): ab 665 Euro
  • Radiomir 8 Days (Kleine Komplikation mit Lederband): ab 620 Euro

Rolex

  • Datejust: ab 540 Euro
  • Day-Date und Daytona: ab 660 Euro
  • Submariner, Deepsea, GMT-Master, Milgauss: ab 580 Euro
  • Yacht-Master II: ab 785 Euro

Tudor

  • Fastrider Chronograph (Chronograph): ab 400 Euro
  • Classic Tudor (Automatik): ab 300 Euro
  • Prince Date (Automatik und Datum): ab 350 Euro

Batteriewechsel

Der Preis für einen Batteriewechsel hängt entscheidend davon ab, ob Ihre Uhr wasserdicht ist. Ist sie dies nicht, werden im Rahmen des Batteriewechsels die Batterie erneuert, die Kontakte gereinigt und die Uhr auf ihre Funktion geprüft.

Soll die Uhr laut Hersteller wasserdicht sein, führen wir nach dem Batteriewechsel einen Wasserdichtetest durch. Dabei überprüfen wir alle Dichtungen, die sich u. a. am Gehäuseboden, am Glas, an der Krone und an den Drückern befinden. Dichtungen bestehen aus Gummi, sie können mit der Zeit spröde werden und damit ihre notwendige Elastizität verlieren. Äußere Einflüsse wie Transpiration, Chlor- oder Salzwasser, ultraviolette Strahlen und kosmetische Produkte beeinträchtigen die Dauer der Wasserdichte. Hat die Uhr ihre Wasserdichte verloren, stellen wir sie wieder her. Dafür erneuern wir die Dichtungen.

Batteriewechsel

Wasserdichte

Wasserdichte Armbanduhren unterliegen der DIN-Norm 8310/ISO 228 und sind auf dem Gehäuseboden/Zifferblatt entsprechend gekennzeichnet. Diese Uhren sind an Glas, Krone, Drücker und Gehäuseboden besonders geschützt. Jede Beschädigung an den genannten Stellen bzw. jedes Öffnen der Uhr ohne anschließende Prüfung auf Wasserdichte macht eine Uhr undicht.

Durch die hohe Luftfeuchtigkeit in unseren Breitengraden empfiehlt sich ein jährlicher Wartungsservice, um die Wasserdichte zu garantieren. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie Ihre Uhr intensiv gebrauchen (z. B. zum Tauchen).

Bei undichten Uhren können Werk und Zifferblatt Korrosionsschäden bekommen. Daher empfehlen wir eine jährliche Kontrolle, am besten vor dem Sommerurlaub.

Auf dem Gehäuseboden/Zifferblatt Ihrer Uhr können Sie ablesen, welchen Druck (atm = Atmosphären) Ihre Uhr standhält. Dabei handelt es sich um Richtwerte und nicht um absolute Tauchtiefen. Krone und Drücker dürfen unter Wasser oder an nassen Zeitmessern auf keinen Fall betätigt werden.

Richtlinie für den adäquaten Gebrauch der Uhr

  • 3 atm: wasserdicht bei Händewaschen und Wasserspritzern
  • 5 atm: wasserdicht beim Duschen und Schwimmen
  • 10 atm: wasserdicht bei Wasserski und Schnorcheln
  • 30 atm: wasserdicht beim Tauchen (bis max. etwa 300 Meter)

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne.

Wasserdichte

„Die Vollkommenheit einer Uhr besteht nicht darin schnell, sondern richtig zu gehen.

Luc de Clapiers (1715 – 1747), französischer Philosoph und Schriftsteller