Atelier STOESS Juweliere und Uhrmacher seit 1886

125 Jahre Atelier Steoss

News

So erkennen Sie gefälschte Uhren

Vor nicht allzu langer Zeit kam ein Kunde zu uns ins Geschäft, der seine Audemars Piguet warten lassen wollte. Er hatte die Uhr für über 10.000 Euro gebraucht gekauft und sie war seitdem sein Ein und Alles. Als unser Uhrmacher das Uhrwerk öffnete, erlebte er eine kleine Überraschung: Die Uhr war eine Fälschung, eine sogenannte Replika (auch Replica geschrieben). Als er den Kunden darauf hinwies, fiel dieser aus allen Wolken. Er dachte, er hätte eine Original-Uhr erworben.

Der Markt für gefälschte Uhren ist groß. Laut der Schweizer Uhrenindustrie werden pro Jahr mehrere 10 Millionen gefälschte Uhren hergestellt. Die meisten kommen aus Asien. Aber zahlreiche Händler gibt es auch hierzulande. Damit Sie kein böses Erwachen erleben, finden Sie hier 10 Tipps, wie Sie sich vor Replikaten schützen können.

1. Auf Details achten

Replica - auf Details achten

Replikate sind detailgetreue Fälschungen bekannter Uhrenmarken. Besonders beliebt bei den Fälschern sind Marken wie Rolex, Breitling oder Cartier. Nahezu alle Merkmale der Uhr werden kopiert, damit sie kaum vom Original zu unterscheiden ist. Daher ist Vorsicht geboten. Überprüfen Sie Ihre Wunschuhr vor dem Kauf sehr genau und lassen Sie sich nicht von Details täuschen. Neben Replikas gibt es auch sogenannte Frankenwatches (abgeleitet von Frankenstein), die aus zahlreichen Originalkomponenten bestehen, aber willkürlich zusammengesetzt sind. Diese sind oft noch schwieriger von den Originalen zu unterscheiden. Aber auch hier – sehen Sie sich das Zifferblatt genau an. Achten Sie auf Farben, Strukturen und Formen, denn eine Replika und auch eine Frankenwatch kann nicht zu 100 % aussehen wie das Original.

2. Preis hinterfragen

Ein Lockmittel ist der Preis. Manche Händler machen auf den ersten Blick gute Angebote – besonders im Online-Handel. Replikas werden günstig angeboten, aber nicht so günstig, dass man sofort an ein Replikat denkt. Der Preis ist leider nicht „zu schön, um wahr zu sein“, sondern recht realistisch. Und genau da verbirgt sich die Gefahr. Hinterfragen Sie grundsätzlich den Preis einer Uhr. Recherchieren Sie den Originalpreis und aktuelle Gebrauchtpreise, sowohl von Privat als auch von größeren Händlern. So bekommen Sie einen Eindruck davon, in welcher Preisspanne sich ein Original bewegen sollte. Am Ende lieber ein bisschen mehr ausgeben, aber dann sicher sein, dass die Uhr ein Original ist.

3. Verkäufer überprüfen

Stellen Sie sich die Frage wie vertrauenswürdig der Händler ist. Haben schon Verwandte und Bekannte von dem Händler Uhren bezogen? Gibt es Bewertungen online? Wo hat der Händler seinen Hauptsitz? Ist der Händler ein Konzessionär? Wird das auch von der Uhrenmarke bestätigt? Wenn es ein Händler vor Ort ist, können Sie sich beraten lassen und von der Qualität des Geschäfts selbst überzeugen. Schwieriger wird es, wenn Sie planen eine Uhr online zu kaufen. Lesen Sie Kundenbewertungen, überprüfen Sie von wo der Händler verschickt. Lassen Sie sich nicht einfach von der Kopie eines Personalausweises überzeugen. Dieser könnte gefälscht oder gestohlen sein. Verdächtig wird es auch, wenn nur eingeschränkte Zahlungsarten möglich sind, z. B. kein paypal, keine Kreditkarte.

4. In Foren erkundigen

Es gibt einige Foren, in denen sich Uhrenexperten und -interessierte tummeln. Gucken Sie, ob es zu Ihrem Modell schon einen Beitrag gibt und lesen Sie ihn durch. Sie können auch selbst Fragen im Forum stellen. Meistens wird schnell darauf reagiert. Aber beachten Sie: Der Ton in solchen Foren ist oftmals sehr rau. Außerdem haben sie eine Reihe von Abkürzungen, die nicht auf Anhieb verständlich wird. Wenn Sie das direkte Gespräch bevorzugen, suchen Sie lieber den Kontakt zu einem Juwelier. Auch telefonisch wird Ihnen da gerne weitergeholfen.

5. Bücher/Fachzeitschriften lesen
Aufbau Uhrwerk

Eine empfehlenswerte Informationsquelle sind Fachzeitschriften. Das Uhren-Magazin beispielsweise berät immer aktuell über Neuheiten und geht auch mit vielen Bildern auf technische Details ein. Suchen Sie ein bestimmtes Modell, können Sie in alten Ausgaben schmökern, die es auch digital zu erwerben gibt. Derselbe Verlag veröffentlicht jedes Jahr auch das Kompendium deutscher Uhrenmarken. Darin sind neue Modelle bebildert und mit ihren Eigenschaften genannt. Einziges Manko: Das Kompendium konzentriert sich auf Uhren deutscher Hersteller.

6. Nicht aufgrund von Fotos entscheiden

Fotos sind tückisch. Häufig nehmen Händler einfach die Bilder der Marke. Darauf werden Sie natürlich keinen Unterschied erkennen. Fragen Sie beim Verkäufer neue Bilder an. Lassen Sie die Uhr zum Beispiel neben einer aktuellen Tageszeitung fotografieren. Aber selbst dann raten wir Ihnen dringend vom Kauf aufgrund von Bildern ab. Dies ist lediglich ein erster Richtwert. Es empfiehlt sich immer die Uhr vor dem Kauf in den Händen zu halten und persönlich zu begutachten.

7. Zubehör überprüfen

Wie sieht das Zubehör aus? Achten Sie auf Armbänder, die Box, in der die Uhr verkauft wird und das Zertifikat. Armbänder sind bei Replikaten sehr schlecht verarbeitet. Sie knarzen häufig, lassen sich nicht so geschmeidig bewegen und liegen „sperrig“ am Handgelenk. Die Schließen sind schwergängig und unsauber verarbeitet. Gucken Sie sich bei Lederbändern die Naht genau an und vergleichen Sie Ihre Wunschuhr mit Uhren, die Sie schon besitzen. Dem Zertifikat sollten Sie einen sehr genauen Blick widmen. Passt die Seriennummer zur Referenznummer des Modells? Diese Frage kann nur die Marke selbst beantworten. Daher empfehlen wir, dass Sie entweder persönlich die Marke kontaktieren oder über einen Juwelier anfragen.

8. Bei Juwelier nachfragen

Am sichersten ist es eine Uhr beim Konzessionär zu kaufen. Der Händler vor Ort berät Sie ausführlich und hat immer Originale. Hier können Ihnen alle Funktionen der Uhr gezeigt und erklärt werden. Stellen Sie ruhig viele Fragen und nehmen Sie sich Zeit. Denn nach dem Kauf sollten Sie mit Ihrer Uhr glücklich sein. Im Atelier Stoess erhalten Sie bei Kauf einer Uhr den Stoess-Plus-Service dazu. Drei Jahre in Folge bekommen Sie eine kostenlose, jährliche Inspektion. Zusätzlich verlängern wir die Gewährleistung um ein weiteres Jahr. Das bedeutet: Bei einer Uhr mit einer Garantie von zwei Jahren bekommen Sie ein weiteres Jahr hinzu. Das gute beim Kauf von einem Händlers ist, dass Sie einen Ansprechpartner vor Ort haben. Bei einer so wichtigen Investition wie eine Uhr, sollten Sie sich in guten Händen wissen.

9. Bei Marke anfragen

Haben Sie weder in Zeitschriften noch in Foren Informationen zu Ihrem Wunschmodell bekommen? Fragen Sie bei der Marke an. Ob telefonisch, per Post oder per E-Mail: Sie erhalten in jedem Fall eine Antwort. Zudem wissen die Marken welche Modelle momentan welchen Wert haben und können bei Fragen zum Preis behilflich sein. Serien- und Modellnummern sind wichtige Indikatoren, um festzustellen, ob es sich um ein Original handelt. Wie die Seriennummer aufgebaut ist, finden Sie im Regelfall durch Internetrecherche schnell heraus. Aber ob es die Seriennummer wirklich gibt, weiß nur die Marke. Ein Anruf lohnt sich.

10. Blick ins Uhrwerk

Uhren - Fälschungen erkennen lassen von Juwelier Stoess

Die sicherste Methode, um herauszufinden, ob Sie eine Replika vor sich haben – vorausgesetzt Sie können sich das Modell genau angucken – ist ein Blick ins Uhrwerk. Suchen Sie sich einen Uhrmacher Ihres Vertrauens und lassen Sie von ihm das Uhrwerk öffnen. Eine Replika – und sie kann auch noch so gut gemacht sein – kann die Fälschung in ihrem Inneren niemals verstecken. Ein Uhrmacher wird das sofort erkennen. Im Atelier Stoess haben wir zwei Uhrmacher, die sich Ihrem Anliegen gern widmen.

Uhren direkt vom Hersteller

Bei uns im Atelier Stoess sind Sie mit Ihrem Anliegen jederzeit willkommen. Unsere Uhrmacher und BeraterInnen nehmen sich gern Zeit für Sie. Bei Fragen zu Modellen, Preisen und Lieferzeiten helfen wir Ihnen weiter. Als Konzessionär bieten wir Ihnen immer Originale direkt vom Hersteller. Diese Marken führen wir: Rolex, Breguet, Jaeger-leCoultre, Chopard, Cartier, Tudor, Panerai, Longines und NOMOS Glashütte. Vereinbaren Sie einen individuellen Beratungstermin oder kommen Sie während unserer Öffnungszeiten montags bis freitags 10.00 bis 18.45 Uhr und samstags von 10.00 bis 17 Uhr bei uns im Geschäft vorbei.

Beratungstermin ANfragen

THEMEN:

Zur Übersicht