Atelier STOESS Juweliere und Uhrmacher seit 1886

News

Breguet Neuheiten 2020

Als absoluter Maßstab im Bereich der Haute Horlogerie ist die Marke Breguet fester Bestandteil unseres Kulturguts. Diese einzigartige Position verdankt sie dem Erfindergeist ihres Gründers Abraham-Louis Breguet (1747-1823 ). Die Uhrenmanufaktur Breguet übt mit ihrer Innovationsfähigkeit eine echte Faszination aus. Die Erfindungen des Gründers und seiner Nachfolger haben die Uhrengeschichte unbestreitbar geprägt – die Entwicklungen, die heute in der Manufaktur verwirklicht werden, machen Breguet zu einem Maßstab. Die DNA Breguets ist ein fortwährender Prozess bestehend aus der Kreation neuer Modelle und unermüdlichem Innovationsgeist, immer in dem Bestreben, der Zeit voraus zu sein, und zugleich der Bewahrung der von Breguet begründeten Regeln der technischen und ästhetischen Perfektion als Ursprung der modernen Uhrmacherkunst.


NEUHEITEN DER MARINE KOLLEKTION

Marine Haute Joaillerie Poseidonia

Die neue Marine Haute Joaillerie Poseidonia ist eine schmuckvolle Interpretation der faszinierenden Schönheit der Meere. In den Tiefen des Mittelmeers liegt ein natürlicher Schatz verborgen: Das Neptungras, dessen lateinischer Name Poseidonia lautet, ist eine Wasserpflanze, die beim Gleichgewicht des dortigen Ökosystems eine wichtige Rolle spielt. Breguet bildet die Pflanze mit ihrer geschwungenen Form auf der Marine Haute Joaillerie Poseidonia mittels kunstvoller Einlegearbeiten aus Perlmutt und der unsichtbaren Fassung der Edelsteine nach. Auf dem Zifferblatt scheinen 85 Diamantenoder alternativ Farbedelsteine im Baguetteschliff vor einem Hintergrund aus Perlmutt hin und her zu wogen. Die gekonnte Besetzung mit Edelsteinen setzt sich auf der Lünette, dem Gehäusemittelteil, den Bandanstößen sowie am Armbandverschluss fort. Das Herz der Marine Haute Joaillerie Poseidonia schlägt im Rhythmus des Kalibers 591C, einem extraflachen Manufakturwerk mit Automatikaufzug.


Marine Tourbillon Équation Marchante 5887

Das Modell Tourbillon Équation Marchante 5887 der Marine Kollektion verbindet ihren, für die Linie seit jeher typisch, sportlich-forschen Look mit einem Uhrwerk, das mit mehreren Komplikationen und raffinierten Verzierungen aufwartet. Die Maison Breguet stellt nun auch eine Variante des Modells in Roségold mit einem schieferfarbenen Goldzifferblatt vor. Die Marine 5887 ist nicht nur mit einem Tourbillon der neusten Generation, sondern auch einem ewigen Kalender und einer wandernden Zeitgleichung ausgestattet.


Marine 5517, Marine Chronographe 5227, Marine Alarme Musicale 5547

Die Wurzeln der Kollektion Marine reichen weit in die lange Breguet-Geschichte zurück. Bereits Ende des 18. Jahrhunderts hatte Abraham-Louis Breguet, der Urvater der modernen Uhrmacherkunst, vor allem das Ziel, zuverlässige und leicht lesbare Kunstwerke zu kreieren. So wollte er mit seinen zahlreichen technischen Neuerungen wie dem Tourbillon die Zeitmessung präziser machen und die Anwendung optimieren. Genauso wichtig war ihm die Lesbarkeit, die nur durch ein schlichtes Design bestmöglich unterstützt wird. Im Jahr 1815 erkennt der französische König Ludwig XVIII die außergewöhnliche Qualität der Arbeiten von Breguet und ernennt diesen zum „Uhrmacher der Königlichen Marine“. Fortan hing der Erfolg der königlichen Expeditionen auch von der Zuverlässigkeit der Marine-Uhren ab – was eine Ehre, aber auch eine große Verantwortung bedeutete. So war es beispielsweise ein Instrument von Breguet, das Jules Dumont d‘Urville 1840 auf dessen Expedition in die Antarktis begleitete. Die Bande zwischen der Maison Breguet und der Seefahrt sind auch heute noch unverändert stark.

Zahlreiche Details der Neuheiten Marine 5517, Marine Chronographe 5227 und Marine Alarme Musicale 5547 verweisen auf das Universum der hohen See. Auf den Brücken und Stegen erinnern die von Hand guillochierten Genfer Streifen an die Planken eines Schiffsdecks. An der Spitze des Sekundenzeigers steht das „B“ nicht nur symbolisch für Breguet, sondern auch für den auf hoher See verwendeten Alarm-Code „Bravo“. Schließlich entdeckt der aufmerksame Betrachter auf der Faltschließe sowie auf der Schwungmasse ein eingraviertes Ruder.


NEUHEITEN DER CLASSIQUE KOLLEKTION

Breguet Classique 7137

Die traditionelle Handwerkkunst der Guillochage findet in der Classique-Reihe seinen vollen Ausdruck. Wie noch vor zwei Jahrhunderten werden die Muster an Rundzugmaschinen (für kreisförmige Verzierungen) oder Geradzugmaschinen (für geradlinige Guillochierungen) gearbeitet. Die Classique 7137 verfügt über eine Gangreserveanzeige mit dem Dekor „alternierender Korb“. Die Datumsanzeige fasziniert mit einem Schachbrettmuster und den Hauptbereich des Zifferblatts schmückt das bekannte „Clou de Paris“-Motiv. Das Zifferblatt aus Weißgold hüllt sich in Breguet-Blau. Die Färbung der Version aus Roségold rührt vom Auftragen eines Silberpulvers, das anschließend sanft gebürstet wird.


Breguet Classique 7337

Auf dem Zifferblatt der Classique 7337 befinden sich mehrere, höchst filigran gearbeitete Muster: Den äußeren Rand des Stundenkreises ziert ein kreisförmiges Gerstenkornmotiv, die kleine Sekunde ein Schachbrett- und das Zentrum ein „Clou de Paris“-Muster. Gravierte Wolken umranden den lackierten Himmel der Mondphasenanzeige. Das Funkeln des Himmels erinnert an die Milchstraße. Breguet verleiht der Mondpastille aus Gold durch polierte Erhebungen und matte Vertiefungen ein wahrhaftiger wirkendes Antlitz. Bei X und II Uhr erinnern zwei Fenster in ihrer Form an historische Modelle wie die Taschenuhr Nr. 3833 und zeigen Tag und Datum an.

Die Komplexität der spektakulären Zeitmesser ist seit 1775 das Ergebnis des unglaublichen Savoir-faire der Uhrmacher und Handwerkskünstler bei Breguet. Dieses geschichtliche Erbe lebt in allen Uhren der zeitgenössischen Kollektionen fort.


Breguet-Corner im ATELIER STOESS

Haben wir Sie neugierig gemacht? Unser Breguet-Botschafter Matthias Nikolaus freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt: Matthias Nikolaus

Telefon: 0611-301068 (Mo-Fr 10-18.45 Uhr und Sa von 10-17.00 Uhr)

Kontakt via E-Mail

Breguet-Uhren entdecken

THEMEN:

Zur Übersicht